AKTUELLES

PROJEKTPRÄSENTATION: NACHHALTIGKEIT IN GEMEINDEZEITUNGEN

29. Januar 2023 by Silke Leitner

Gemeindezeitungen sind österreichweit die auflagenstärksten Publikationen und für Gemeinden ein wichtiges Sprachrohr an die Bevölkerung. Doch welchen Stellenwert hat dabei das Thema Nachhaltigkeit? Dieser Fragestellung gingen Studierende der KF-Universität Graz auf den Grund und präsentierten Ende Jänner in Passail die spannenden Ergebnisse.
Zu Beginn wurden alle 286 steirischen Gemeinden dahingehend analysiert, ob sie eine Gemeindezeitung anbieten und welchen Stellenwert Nachhaltigkeit darin bzw. auf der Webseite hat. Als zweiter Schritt nahm man die Gemeindezeitungen genau unter die Lupe. 60 Millionen Wörter wurden insgesamt durchleuchtet und die Ergebnisse bringen ein ernüchterndes Bild: in 75 Prozent der Gemeindezeitungen spielt das Thema Nachhaltigkeit eher eine untergeordnete Rolle. Wenn das Thema vorkommt, dann betrifft das vorwiegend die Bereiche Verkehr und Umwelt. In Folge wurden in 17 Gemeinden konkrete Erhebungen durchgeführt und Bürgermeisterinnen und Bürgermeister zur Nachhaltigkeitskommunikation befragt.
In diesem Rahmen wurde von einem Studierendenteam einer Bürgerbefragung in Passail durchgeführt, an der 150 Personen teilgenommen haben. Hier zeigt sich unter anderem, dass 95 Prozent der Befragten mit der Gemeindezeitung „Wir Passailer“ sehr zufrieden sind und sie regelmäßig lesen. Ein Großteil befindet das Thema Nachhaltigkeit als sehr wichtig und 74 Prozent sind der Meinung, dass es in der Gemeindezeitung ausreichend behandelt wird. Besonders Tipps für einen nachhaltigeren Umgang mit Ressourcen, wie z.B. Energiesparen oder Mülltrennung, werden als nützlich angesehen. Diese Ergebnisse zeigen, dass die Marktgemeinde Passail in punkto Nachhaltigkeitskommunikation auf einem sehr guten Weg ist.

ORF STEIERMARK ZU GAST AUF DER TEICHALM

28. Januar 2023 by Silke Leitner

Der Naturpark Almenland ist ein wahres Wintersportparadies und zieht unzählige Bewegungshungrige aus Nah und Fern an. Davon konnten sich auch Bettina Zajac und Thomas Seidl vom ORF Radio Steiermark überzeugen. „Winterzauber“ lautete der passende Titel der dreistündigen Live-Sendung – und mit einer prachtvollen winterlichen Schneelandschaft wurden auch die Gäste bei den Teichalmliften begrüßt. Auf das Moderatorenduo warteten neben spannenden Interviewpartnern auch zahlreiche Herausforderungen. So galt es Almenland-Spezialitäten zu verkosten und dabei Fragen zu beantworten sowie mit dem Zipfelbob einen Parcours zu absolvieren. Im Gegenzug musste ein bekannter Song auf das Almenland umgetextet werden, der dann von Julian Grabmayer mit Band live präsentiert wurde und die zahlreichen Zuschauer begeisterte. Und als krönender Abschluss eines gelungenen Wintersporttages durfte natürlich auch ein Schnapserl nicht fehlen.

STARKER ORTSKERN – STARKES PASSAIL

by Silke Leitner

Viel hat sich in den letzten Jahren in Passail bereits getan. Im Rahmen einer Bürgerbeteiligung wurde ein Leitbild erstellt und rund 80 % davon konnte bereits umgesetzt werden, darunter das wichtige „Jahrhundertprojekt“ Zentrumsparkdeck.
Nun steht der Marktplatz im Mittelpunkt. Die Attraktivität des Ortskerns als Wohn-, Wirtschafts- und Nahversorgungszentrum soll künftig noch mehr in den Vordergrund gerückt werden. Was wünschen sich die Passailerinnen und Passailer, was gefällt ihnen, was fehlt – das alles stand im Zentrum der Auftaktveranstaltung am 19. Jänner. Zahlreiche Interessierte folgten der Einladung und überlegten gemeinsam, wie der Ortskern gestärkt werden kann. Im ersten Schritt wurden Ideen gesammelt und in fünf verschiedene Themenbereiche gegliedert. In Folge wird es Workshops geben, wo diese Ideen vertieft bearbeitet und konkrete Maßnahmen ausgearbeitet werden. Fachlich begleitet wird das Projekt von Stephan Sobl und Marlene Furthner vom Architekturbüro Core Studio sowie Adrian Judt. „Jede und jeder ist herzlich willkommen, die eigenen Ideen einzubringen und gemeinsam eine lebenswerte Gemeinde zu gestalten“, so Bgm. Mag. Eva Karrer.

TAGE DER OFFENEN TÜR IN DER HLW FSB WEIZ

16. November 2022 by Silke Leitner

Mit dem vielseitigen Ausbildungsprogramm und durch zahlreiche Wahlmöglichkeiten und Zusatzqualifikationen der HLW FSB Weiz kann jeder seine Begabungen entdecken und seine Stärken ausbauen. Mit den Fachrichtungen „Modern Business“ und „Ökomanagement“ und dem seit diesem Schuljahr neu angebotenen Schwerpunkt „Kommunikations- und Mediendesign“ sowie der Fachschule für Sozialberufe mit der Pflegeassistenzausbildung stehen Jugendlichen alle Türen für eine erfolgreiche berufliche Zukunft offen. Im Rahmen der Tage der offenen Tür haben alle die Möglichkeit sich über die einzelnen Fachrichtungen und Schwerpunkte zu informieren.

Tage der offenen Tür an der HLW FSB Weiz:

Freitag, 25. November 2022 von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Samstag, 26. November 2022 von 08:30 Uhr bis 12:00 Uhr

Keine Anmeldung erforderlich.

„KLIMAFITTE GEMEINDE FLADNITZ“ HAT IDEEN

10. November 2022 by Silke Leitner

Bürgerinnen und Bürger aktiv an der Gemeindeentwicklung zu beteiligen, damit sie die Zukunft mitgestalten können, stand im Zentrum des BürgerInnenbeteiligungsprojektes in Fladnitz/T., das in Zusammenarbeit mit der Landentwicklung Steiermark ins Leben gerufen wurde. Dabei waren die Themenfelder Nachhaltiger Tourismus, Klimafitte Gemeinde, Land-, Forst- und Almwirtschaft, Miteinander & Kultur sowie die Stärkung des Ortskerns im Mittelpunkt des Dialogs. Alle Fladnitzerinnen und Fladnitzer konnten sich mit ihren Ideen an der Ortsentwicklung beteiligen und die Ergebnisse können sich sehen lassen. Die Projektideen reichen von Natur im Garten (Kolumne in der Gemeindezeitung) über Schulen besuchen landwirtschaftliche Betriebe, Photovoltaik- und Stromspeicher-Anlagen bei öffentlichen Gebäuden, bis hin zu einem „Verkehrsgipfel“ mit Landesvertretern, der eine Verkehrsberuhigung im zentralen Ort herbeiführen soll. Vor allem geht es aber auch um den Erhalt der Nahversorgung und die Nachnutzung des Leerstandes. Hier können sich die Fladnitzer noch jederzeit einbringen. „Ziel ist es, den zentralen Ort, die neuen Ortsteile, sowie die gesamte Gemeinde dauerhaft und zukunftsorientiert weiterzuentwickeln. Die BürgerInnenbeteiligung ist eine ideale Initiative, um die Bevölkerung einzubinden.“, sagt Bürgermeister Peter Raith. Darüber hinaus nimmt die Gemeinde am Zertifikat familien- und kinderfreundliche Gemeinde teil. Als besonderes Projekt ist im kommenden Jahr geplant, einen Kindergemeinderat ins Leben zu rufen. Schüler der dritten und vierten Klasse Volksschule und ersten Klasse Mittelschule/Gymnasium werden dazu eingeladen.

Im Rahmen des Informationsabends wurden auch weitere wichtige Themen besprochen. So berichtete DGKS Michaela Boch über das seit September in der Region laufende Projekt „Community Nurses“, Doris Hahn, MSc informierte über die Neuerungen vom Sammeltaxi SAM und KEM-Manager Mag. Martin Auer gab einen Überblick über Photovoltaik und Stromspeicher sowie aktuelle Fördermöglichkeiten.

WORLD SKILLS: NICOLA HOCHEGGER UND CHRISTOPH PESSL SIND WELTMEISTER!

by Silke Leitner

Doppelter Grund zur Freude gab es für Anger bei den derzeit stattfindenden WorldSkills, die heuer erstmals in 15 Ländern ausgetragen werden.

Für Nicola Hochegger ging es für den Kampf zum Titel der weltbesten Floristin nach Helsinki. Dort musste die 21-Jährige Floristin, die im Geschäft ihrer Mutter bei Blumen Kubat in Anger – einem Traditionsbetrieb in dritter Generation – arbeitet, acht verschiedene Werkstücke kreieren – angefangen von einem Brautstrauß über Gefäßfüllungen bis hin zu Raumdekorationen, die von skandinavischen Gebäuden inspiriert sind. „Durch die Verschiebung war ich seit zweieinhalb Jahren im Dauertrainingsmodus, dennoch war ich etwas nervös – immerhin war es ja auch die Weltmeisterschaft“, erzählt Nicola. Die internationalen Juroren bewerteten ihre Leistungen mit 726 Punkten und damit holte sich die Floristin Gold.

Rund zwei Wochen später ging es für Christoph Pessl nach Bozen. Der 21-jährige Angerer, der beim Malerbetrieb Adolf Almer in Weiz arbeitet, hat ebenfalls Monate intensiv für den Bewerb trainiert – und der Erfolg spricht für sich. „Dass ich nach der EM im Vorjahr jetzt auch Gold bei der Berufsweltmeisterschaft holen konnte, ist unfassbar für mich!“, so Christoph, der bei der Weltmeisterschaft umfangreiche Aufgaben zu bewältigen hatte. So galt es etwa ein spezielles Design kurzfristig zu konzeptionieren und umzusetzen, eine dreifärbige Tür zu lackieren sowie spezielle Tapezieraufgaben zu lösen.

Wieder zurück in der Heimat wurden Nicola und Christoph mit einem großen Empfang willkommen geheißen und ihre Erfolge gebührend gefeiert. Neben Bürgermeister Hubert Höfler und dem Gemeinderat fanden sich auch WKO-Stmk.-Präsident Josef Herk sowie zahlreiche weitere Gratulanten vor dem Gemeindeamt ein und auch die Musikkapelle und der Singkreis gaben der weltbesten Floristin und dem weltbesten Maler einen ehrenvollen Empfang.

25 JAHRE AUTO RAITH – 9 JAHRE KFZ-TECHNIK RAITH: GROSSES JUBILÄUMSFEST

by Silke Leitner

Bereits ein viertel Jahrhundert ist es her, dass Andreas Raith den Schritt in die Selbständigkeit gewagt und das Unternehmen Auto Raith gegründet hat. Mit einem großen Benefizfest wurde dieses Jubiläum gebührend gefeiert und 12.000 Euro konnten für einen guten Zweck gesammelt werden.

Was einst mit einem kleinen Betrieb begann, hat sich als Auto Raith im Laufe der Jahre zu einem florierenden, weitum bekannten Familienunternehmen entwickelt. Mit dem Verkauf und der Reparatur von Kraftfahrzeugen aller Marken hat sich die Familie Raith am Göttelsberg ein solides Unternehmen aufgebaut. Die 25-jährige Erfolgsgeschichte wurde nun gebührend gefeiert. Mitgefeiert hat auch Junior Florian, der vor neun Jahren mit dem Meisterbetrieb KFZ-Technik Raith eine eigene Firma gegründet hat.

Der einleitenden Wortgottesdienstfeier folgte ein musikalischer Festtagsreigen, angeführt vom Musikverein Gasen, der auch die Heilige Messe musikalisch umrahmte. Schwung und gute Laune unter den zahlreichen Besuchern verbreiteten „Die jungen Aufbradler“, Inge und Peter Krones, Harmonikavirtuose Elias sowie die Gruppen „Wia da Wöll“ und „Die Trötologen“. Durch das Programm führte Hannes Willingshofer. Auch bei den Kleinen kam mit Hupfburgen, Streichelzoo und Schminkecke keine Langeweile auf und für die hungrigen Gäste gab es regionale Schmankerl. Am Nachmittag sorgte ein Team-Wettbewerb für Spannung, galt es doch, einen Maishächsler zu ziehen.

Es wäre nicht die Familie Raith, wenn die Feier nicht einen humanitären Hintergrund hätte. Und so wurde der Reingewinn des Festes in der Höhe von 12.000 Euro auf die Arbeit von Sr. Brigitta Raith – Missionarin in Afrika und den Therapie-Bauernhof „Guat leb‘n“ aufgeteilt sowie einer Familie mit einem Aufenthalt am Sterntalerhof unter die Arme gegriffen. Ein herzliches Dankeschön allen Spendern und Festbesuchern, die dieses großartige Ergebnis ermöglichten. Die Familie Raith möchte sich aber auch bei allen Helfern bedanken, die zum großen Erfolg des Festes beigetragen haben.

A FEST FIA AN JED´N IN PERNEGG

19. Oktober 2022 by Silke Leitner

Am 19. November lädt der SFC Bulls Eye 2011 zu einem großen Fest am Pernegger Sportplatz (Mittelweg 8, 8132 Pernegg) unter dem Motto „A Fest Fia an Jed´n“ ein. Gestartet wird um 11.30 mit einem Dartturnier (Infos unter 0664/75031465). Ab 16 Uhr sorgen Verena S., The Strings und Dopamin beim Dämmerschoppen im beheizten Festzelt für Bombenstimmung. Der Eintritt dazu ist frei.

Bereits einige Wochen davor, nämlich am 22. Oktober ab 15 Uhr, findet das „Herbstln“ in der Bulls Eye Club Allee 8 in Pernegg mit steirischen Klängen sowie Sturm und Maroni statt.    

SCHREMSER ADVENTMARKT

by Silke Leitner

Der Schremser Adventmarkt der ÖVP Frohnleiten stimmt heuer wieder auf die kommende Adventzeit ein. Ein reichhaltiges Angebot an Kunsthandwerk, weihnachtlichen Geschenkideen und kulinarischen Spezialitäten wartet auf die Besucher. Zusätzlich gibt es ein umfangreiches Kinderprogramm mit Krippenbasteln, Gratis Adventkalender und Pferdereiten. Auf viele Besucher aus dem Almenland würden sich Bürgermeister Johannes Wagner und Organisator GR Albert Eisler freuen.

Termine: Samstag 12.11 von 12 bis 19 Uhr und Sonntag 13.11. von 10 bis 19 Uhr

Ort: Veranstaltungsgelände Schrems/Frohnleiten, Landhaus Rois

AUTOHAUS AUER FEIERTE NEUERÖFFNUNG

25. September 2022 by Silke Leitner

Bereits im Oktober des Vorjahres hat Hubert Auer den Traditionsbetrieb Autohaus Brandtner in Semriach übernommen. Kürzlich erfolgte nun die große Neueröffnungsfeier mit Umbenennung in Autohaus Auer.

Kundenzufriedenheit steht bei Herbert Auer an höchster Stelle. Und dass dies beim Autohaus Auer der Fall ist, bewies die gut besuchte Neueröffnungsfeier, der nicht nur zahlreiche zufriedene Kunden beiwohnten, sondern auch Freunde, Geschäftspartner und viele Gäste aus nah und fern. Nachdem eine große Feier im Vorjahr im Zuge der Übernahme coronabedingt leider nicht möglich war, wurde dies nun ein Jahr später gebührend nachgeholt und bei dieser Gelegenheit auch gleich die Umbenennung von Autohaus Brandtner in Autohaus Auer besiegelt. Natürlich ließen es sich auch Bürgermeister Gottfried Rieger und der Gemeindevorstand nicht nehmen, zur Neueröffnung persönlich zu gratulieren.
Zum Auftakt spielten die Semriacher Weisenbläser auf, bevor das Gebäude von Josef Rinner gesegnet wurde. Danach sorgte die Gruppe „Oberkrainer Power“ ordentlich für gute Stimmung und die Fleischerei Höfler mit köstlichen Grillspezialitäten für das leibliche Wohl. Mit einer Hüpfburg hatten auch die kleinen Gäste großen Spaß.


Autohaus Auer – bewährt verlässlich

Auch wenn sich der Name geändert hat, das Team und die fachlichen Leistungen bleiben natürlich unverändert auf hohem Niveau. Als KFZ-Meister und Karosseriebautechnik-Meister mit über 20-jähriger Berufserfahrung verfügt Herbert Auer über ein großes Fachwissen und ist ein kompetenter Ansprechpartner in allen Fragen rund ums Auto. Gemeinsam mit dem bewährten 12-köpfigen Team wird ein Rundum-Service in allen KFZ-Bereichen geboten. Als Vertragspartner der Marken Mitsubishi, Hyundai und Suzuki finden sich hier neben Neu- und Vorführwagen auch zahlreiche Gebrauchtwagen mit Garantie und als Werkstatt für alle Marken werden neben fachgerechten Reparaturen die Pickerl-Begutachtung nach §57a durchgeführt. Auch verfügt man über eine hauseigene Lackiererei und Spenglerei. Ein Reifenservice und eine moderne Waschanlage runden das vielfältige Angebot ab.

WP-Theme by Thomas Strohmeier