AKTUELLES

„QUETSCHN PARADE“ – HARMONIKATAGE IM NATURPARK ALMENLAND

30. April 2024 by Silke Leitner

Tage voller Musik, Tradition und Geselligkeit – all das erlebt man bei der ersten „Quetschn Parade“ in Fladnitz an der Teichalm. Egal, ob man sich für die Steirische Harmonika interessiert, bereits Erfahrung im Spielen hat oder ein Neuling in der Harmonikawelt ist, bei der „Quetschn Parade“ ist jeder willkommen!

Den Auftakt macht am 2. und 3. Mai ein Seminar mit dem spannenden Titel „Die perfekte Harmonikareise – erfahre, wie du so spielst, dass deine Stücke gerne von dir und anderen angehört werden“. Die drei Vortragenden Thomas Holzer, Celia Moosbrugger und René Kogler vermitteln dabei nicht nur wertvolles Wissen, sondern setzen dieses auch direkt in die Praxis um. So lernen die Teilnehmer unter anderem, wie man am besten übt, damit die Stücke schneller erlernt werden können, wie man Fehler nachhaltig korrigiert und wie man die Fingerfertigkeit verbessern kann. Natürlich kommt auch das gemeinsame Musizieren nicht zu kurz.

Weiter geht es dann am 4. Mai mit der größten Harmonika-Ausstellung Österreichs. Ab 9 Uhr können hier bei freiem Eintritt über 70 Harmonika-Modelle verschiedenster Marken getestet werden und die Hersteller beantworten gerne Fragen. Außerdem wird die Lernplattform „Quetschn Academy“ präsentiert. Als krönenden Abschluss gibt es ab 19 Uhr ein Konzert von Thomas mit den „Wuzis“ und eine Verlosung von 2.500 Euro für eine Steirische Harmonika.

Bereits am Mittwoch, dem 1. Mai gibt es zur Einstimmung einen Tag der offenen Tür mit Schnupperworkshop direkt in der „Quetschn Academy“ in Graz (Wiener Straße 331a) von 10 bis 17 Uhr.  

Lassen auch Sie sich von der Welt der Steirischen Harmonika verzaubern und kommen Sie vorbei!

Quetschn Parade – Harmonika-tage im Naturpark Almenland

2. und 3. Mai: Seminar und Workshops

4. Mai: Harmonika-Ausstellung, Konzert „Die Wuzis“ und Verlosung

Ort: Fladnitz/T. 100 – Pfarrsaal

Infos unter 0664/5300651 oder unter www.quetschn.academy/quetschn-parade.

DANIEL ZISSER BEI DER REAL MADRID WORLD CHALLENGE

by Silke Leitner

Der 10-jährige Frohnleitner Daniel Zisser, Spieler des U11 Teams des GAK, nahm vom 25. bis 28.03.2024 mit dem U12 D-A-CH Team (dieses bestand aus Spielern des Jahrgangs 2012 und 2013 aus Deutschland, Österreich und der Schweiz) an der U12 Real Madrid World Challenge 2024 teil.

Die Kinder trafen am Tag vor dem Turnierstart bei einem gemeinsamen Abendessen in Madrid das erste Mal aufeinander. Am Start waren 22 Mannschaften aus 10 Nationen. Betreut wurde das Team von SK Rapid Wien Trainer Mouayad Mansour. Gemeinsam bereiteten sie sich am Vormittag des ersten Spieltags mit einem Testspiel gegen Deutschland auf die zu absolvierenden Spiele vor. Nach der ersten und zweiten Gruppenphase ging man als klarer Sieger vom Platz!

Insgesamt wurden 8 von 9 Partien zu je 30 Minuten souverän gewonnen. Man musste sich lediglich im Semifinale gegen die USA geschlagen geben. Das kleine Finale gegen Kanada um Platz 3 konnte das D-A-CH Team wieder für sich entscheiden. Mit 37 Toren waren sie auch die Mannschaft mit den meisten Toren des gesamten Turniers, wobei sich auch Daniel mehrfach in die Torschützenliste eintrug!

Für alle Kinder war es ein großartiges Erlebnis, welches zum Teamspirit und zur persönlichen Entwicklung jedes einzelnen positiv beigetragen hat und die jungen Fußballer können erhobenen Hauptes in die Zukunft blicken!

SCHWIMMKURS IN DER BREITENAU

8. April 2024 by Silke Leitner

Seepferdchen und Wasserratten aufgepasst: Im Rahmen der Aktion „Bewegungsrevolution“ des Gesundheitsfonds in Kooperation mit den drei Sportdachverbänden findet im Hallenbad Breitenau einen kostenloser Kinder-Schwimmkurs für Kinder zwischen 3 und 13 Jahren statt. Dabei kommt neben der Freude an der Bewegung und die Sicherheit im Schwimmen erlangen natürlich auch der Spaß nicht zu kurz.

Kursblock 1: 14.04., 21.04., 05.05.2024

Kursblock 2: 09., 16., 23.06.2024

Anmeldung und Infos bei Angelika Macher, Tel. 0660/4137723, www.angel4sports.at.

KONZERT DES MUSIKVEREINS FROHNLEITEN: EIN JAHRHUNDERT VOLLER TÖNE

29. März 2024 by Silke Leitner

Getreu dem Motto „Ein Jahrhundert voller Töne“ lädt der Musikverein Frohnleiten am 13. April zu einem einzigartigen musikalischen Abend. Es erwarten Sie Märsche, Walzer in traditioneller Form sowie Opernarien, Musicalmelodien, Disneyklänge, Santana Sound bis hin zu ohrwurmverdächtigen Schlager- und Popmelodien. Als besondere Gäste können drei junge Sängerinnen begrüßt werden, die mit ihren einzigartigen Stimmen den Orchesterklang noch verfeinern werden. Für Speis und Trank wird bestens gesorgt.

Samstag, 13. April 2024

Beginn: 19:00 Uhr

Sporthalle Frohnleiten

Saaleinlass: 18:00 Uhr – freie Platzwahl

Eintritt. € 20,- / € 24,- Abendkasse, Kinder bis 18 Jahre: € 10,- / € 12,- Karten erhältlich bei den Musikern des Musikvereins Frohnleiten, bei allen oeticket.com Verkaufsstellen.

RECHBERGRENNEN: NACHHALTIGES DENKEN UND HANDELN

23. März 2024 by Silke Leitner

Mit einer Baumsetzling-Verteilaktion wird die dem aktiven Rennbetrieb zugeordnete CO2-Emission gebunden und somit neutralisiert – ein wichtiger Schritt in Richtung Nachhaltigkeit!

Als Ergebnis der detaillierten Nachhaltigkeitsanalyse des Rennens im Vorjahr wurde gemeinsam mit den Gemeinden Fladnitz an der Teichalm und Semriach eine Baumsetzling-Verteilaktion durchgeführt. Über 1.000 Setzlinge wurden kostenlos an die Grundbesitzer des Einzugsgebiets des Rechbergs abgegeben. Um die Biodiversität zu fördern und einen in der Region üblichen Mischwald zu forcieren, wurde Wert auf verschiedene Baumarten wie Fichte, Eiche, Buche und Tanne gelegt. Mit dieser Maßnahme wird die dem aktiven Rennbetrieb zugeordnete CO2-Emission in der Höhe von ca. 10,6 Tonnen CO2 pro Jahr gebunden und somit neutralisiert. „Wir wollen und müssen die Veranstaltung im Sinne des Klimaschutzes bewerten, Möglichkeiten zur CO2 – Reduktion erarbeiten und umsetzen – damit wir auch in 10 Jahren und darüber hinaus mit gutem Gewissen unserer geliebten Passion, dem Motorsport, nachgehen können“ sagt Werner Faustmann, Nachhaltigkeitsreferent im Organisationskomitee.

BARISTA-WORKSHOP IM „SCHRENK“

by Silke Leitner

Wer hätte gedacht, dass sich Kaffee aus mehr als 800 verschiedene Aromen zusammensetzt? Oder dass die Zeit der wichtigste Faktor beim Rösten ist? Diese und weitere spannende Informationen erfuhren Kaffeeliebhaberinnen – und -liebhaber beim Barista-Workshop, der Mitte März im „Schrenk“ in Passail stattgefunden hat. Unter der fachkundigen Leitung von Geschäftsführer und Küchenchef Dominic Pucher sowie Restaurantleiter und Kaffeeprofi Patrick Stermole, der selbst eine Barista-Ausbildung absolviert hat, wurde in die faszinierende Welt des Kaffees eingetaucht.

Im ersten Teil des Workshops wurden die Teilnehmer auf eine interessante Reise durch die Geschichte des Kaffees mitgenommen, es gab Informationen zu den Anbaugebieten bis hin zu den verschiedenen Sorten und ihren einzigartigen Geschmacksprofilen. Wertvolle Tipps und Tricks für die perfekte Zubereitung von Kaffee wurden ebenfalls verraten. Besonders spannend waren die verschiedenen Kriterien, damit sich die Qualität der Bohnen auch in der Tasse widerspiegelt. Schon Kleinigkeiten bewirken große Geschmacksunterschiede, was dann im praktischen Teil von allen Teilnehmern ausgiebig getestet werden konnte. Natürlich gab es auch eine Einführung in die Kunst des gelungenen Milchschaums.Unter fachkundiger Anleitung gelang es schließlich allen, ihren perfekten Kaffee selbst zuzubereiten.

Aufgrund der vielen positiven Rückmeldungen ist bereits ein zweiter Workshop in Planung. Anmeldungen dafür werden gerne unter Tel. 03179/23209 oder reservierung@der-schrenk.at entgegengenommen.

DIE OSTSTEIERMARK BEI DER FERIENMESSE IN WIEN

18. März 2024 by Silke Leitner

Die diesjährige Ferien-Messe in Wien vom 14. bis 17. März war wieder ein Highlight für alle Reisebegeisterten. Neben vielen namhaften Anbietern aus der Touristikbranche wurde den Besuchern ein breites Spektrum an Programmhöhepunkten und Angeboten präsentiert.

In Halle D wurde der Schwerpunkt auf Urlaubs- und Ausflughighlights in Österreich gesetzt. Auch die Oststeiermark konnte sich wieder eindrucksvoll präsentieren. Zahlreiche Besucher hatten die Gelegenheit, die Schönheit und Vielfalt dieser Region zu entdecken. Von den majestätischen Gipfeln bis zu den sanften Hügeln, von den Ausblicken auf den Almen bis zu gemütlichen Picknickplätzen unter schattigen Bäumen – die Oststeiermark beeindruckte mit ihrer facettenreichen Natur und inspirierte die Sinne der Gäste.

ZIEGENHOF HARRER AUS PASSAIL IST BAUERNHOF DES JAHRES

24. Februar 2024 by Silke Leitner

Mit unglaublichen 40.206 Stimmen wurde der Ziegenhof von Elisabeth und Johann Harrer bei der Wahl zum Bauernhof des Jahres der Landwirtschaftskammer zum Sieger gewählt – eine verdiente Auszeichnung für die engagierten Landwirte.

Auf dem Ziegenhof Harrer herrscht derzeit Hochbetrieb. „Sechs Kitze haben wir heute schon bekommen und einige werden es wohl noch werden“, lacht Elisabeth Harrer beim Rundgang durch den Stall. Über 70 Ziegen, vorwiegend der Rasse Saanenziege, aber auch einige Bündner Strahlenziegen, tummeln sich in dem geräumigen, lichtdurchfluteten Stall, der 2021 komplett neu gebaut und mit modernster Technik ausgestattet wurde. Hier fühlen sich Muttertiere und Kitze sichtlich wohl.
Begonnen hat alles im Jahr 1996, als Johann und Elisabeth den Hof erworben haben und eine Schafzucht starteten. Durch die Neurodermitis von Sohn Markus kamen sie auf die Ziege, da Ziegenmilch einen positiven Einfluss auf diese Krankheit haben soll – und das mit großem Erfolg. Damit war der Grundstein für die Ziegenzucht gelegt. Vor zwei Jahren hat Elisabeth schließlich ihren Job im Büro an den Nagel gehängt und ist seither Vollzeit-Bäuerin. „Und ich habe es keine Sekunde bereut“, so die begeisterte Landwirtin, der man die Freude an ihrem Beruf anmerkt.
Die Ziegenmilch – übrigens reine Heumilch – wird großteils an den Almenland Stollenkäse geliefert und dort zu köstlichen Käsesorten weiterverarbeitet. Diese und weitere Produkte, wie Ziegenkäsebällchen und Joghurt, sind u.a. im Hofladen (Krammersdorf 35, 8162 Passail, Tel. 03179/23270) erhältlich. Als Futter bekommen die Ziegen neben etwas Getreide nur hochwertiges fein duftendes Heu – und das schmeckt man auch!
Der Sieg bei der Wahl zum Bauernhof des Jahres war für Elisabeth und Johann eine Überraschung. Umso größer war die Freude, ist es doch eine schöne Anerkennung für den mit viel Fleiß und Ehrgeiz aufgebauten landwirtschaftlichen Betrieb.

Fotos: LK Steiermark/Danner

INFORMATIONSAUSTAUSCH MIT LANDESRÄTIN SCHMIEDTBAUER

18. Februar 2024 by Silke Leitner

Gestalten, nicht verwalten.

Unter diesem Motto stand ein spannender Informationsabend in Passail, zu dem die ÖVP Passail eingeladen hatte. Ortsparteiobmann Vize-Bgm. DI Werner Berghofer konnte dazu Landesrätin Simone Schmiedtbauer, den Obmann der Steirischen Jungbauern Bernd Brottrager, Farmfluencerin DI Melanie Haas, Baumeister Franz Hausleitner und Mag. Martin Auer von KEM Almenland sowie zahlreiche Interessierte begrüßen. Durch das Programm führte KommR Vinzenz Harrer und im Anschluss wurden von den Referenten Fragen aus dem Publikum beantwortet.

MULTIMEDIAVORTRAG: SÄUMERERLEBNISSE IN DEN COTTISCHEN ALPEN

14. Februar 2024 by Silke Leitner

Freitag, 1. März 2024 im Rathaussaal Frohnleiten

Albert Schweizer, aufgewachsen in Frohnleiten, entdeckte in seiner Pension sein Interesse für die alten Handelswege in unseren Alpen. Seither ist er als Säumer auf diesen Wegen unterwegs.

Säumer waren die Spediteure der Vergangenheit und transportierten Waren mit Saumtieren (Pferde, Esel, Maultiere) auf Bergpfaden über die Alpenpässe.

In einem Vortrag und einer Filmvorführung begleiten wir Albert Schweizer und seine „beste Freundin“, die ruhige und trittsichere Eselin „Taori“, auf alten Saumpfaden. Neben vielen Informationen über das fast vergessene Pferde-Handwerk des Säumens erleben wir im Film die Entschleunigung einer auf gegenseitigem Vertrauen basierenden Harmonie zwischen Mensch und Tier.
Der Dokumentarfilm, der in einer Ecke unseres Alpenbogens gedreht wurde, die durch ihre Naturschönheiten bezaubert und eine kulturhistorische Besonderheit beherbergt, wurde im In- und Ausland mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet.

Eintritt: freiwillige Spende

WP-Theme by Thomas Strohmeier